STARK GEGEN DEN KLIMAWANDEL

Der Klimawandel gehört zu einer der wichtigsten Herausforderungen, denen wir uns als Gesellschaft stellen müssen. Im Dezember 2016 unterzeichneten die Vereinten Nationen eine ambitionierte internationale Vereinbarung zum Klimawandel. Um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen, wurde als gemeinsames Ziel festgehalten, die Erderwärmung bis zum Ende des 21. Jahrhunderts deutlich unter 2°C und sogar unter 1,5°C zu halten. Wir bei Provamel haben schon vor langer Zeit begonnen, unseren Teil zum Klimaschutz beizutragen. So nehmen wir zum Beispiel die Verringerung von CO2-Emissionen, welche ein Treiber des Klimawandels sind, sehr ernst. Seit 2010 produzieren wir CO2-neutral und 2011 sind wir als einer der ersten europäischen Lebensmittelhersteller dem WWF Climate Savers Programme beigetreten. Damals wie heute verpflichten wir uns wissenschaftlich fundierten Zielen zum Klimaschutz. So arbeiten wir daran, unsere CO2-Emissionen gemäß dem globalen Reduktionsplan weiter zu minimieren, um die globale Erderwärmung unter 2°C zu halten.

do

the rice

thing.

bio-basierte verpackungen

Unser ultimatives Ziel ist es, dass alle unsere Verpackungen aus 100% bio-basiertem Material bestehen werden. Dieses Ziel haben wir noch nicht ganz erreicht, aber wir arbeiten daran. Die Verpackungen unserer 1 Liter Drinks sind zu wiederverwertbar. Sie bestehen zu 88% aus bio-basierten Materialien - nämlich nachhaltig gewachsenem Zuckerrohr - um unseren CO2-Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Zurzeit nutzen wir im Inneren der Verpackungen Alufolie, um unsere Drinks vor Licht zu schützen und den frischen Geschmack zu erhalten. Auf die Alufolie verzichten zu können, ist der nächste Punkt auf unserer Liste. Diese wollen wir durch bio-basierte Materialien ersetzen, sobald wir ein geeignetes Material finden. Die Verpackung für unsere pflanzlichen Joghurtalternativen ist ebenfalls vollständig recyclebar. Um das Recycling zu erleichtern, denke bitte immer daran, die Pappbanderole um den Becher zu entfernen und im Papiermüll zu entsorgen, bevor du den restlichen Becher in die Wertstofftonne wirfst.

VOLLER STOLZ  B CORP ZERTIFIZIERT

Provamel ist stolz darauf, als eingetragene B Corporation zertifiziert zu sein. B Corps sind Unternehmen, die sich in einer globalen Bewegung zusammengeschlossen haben, um sich langfristig zu engagieren und nicht nur für Gewinnerzielung, sondern auch für sozialen Fortschritt, Umweltschutz und Transparenz in ihrem Tun einsetzen. Erfahre hier mehr über B CORP und die hohen Standards, zu denen wir uns damit verpflichten https://bcorporation.net/about-b-corps

ENGAGIERT FÜR NACHHALTIGE PRODUKTION

Die Herstellung pflanzlicher Lebensmittel ist ausgesprochen ressourceneffizient. So benötigen unsere Sojadrinks z.B. nur halb so viel Ackerfläche, 4-mal weniger Wasser und verursachen 2,5-mal weniger CO2, als die Herstellung von Kuhmilch. Es ist deutlich schonender für die Ressourcen unserer Erde, wenn wir uns direkt von Pflanzen ernähren, als diese erst als Tierfutter zu verwenden, von deren Fleisch wir uns dann ernähren. Eine ausgewogene, pflanzenbetonte Ernährung kann maßgeblich dazu beitragen, unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und so der Umwelt etwas Gutes zu tun. Nachhaltigkeit spielt für uns eine große Rolle in allem, was wir tun – deshalb sind wir stolz darauf, dass alle unsere Provamel Produkte auf einem CO2 neutralen Weg hergestellt werden.

Provamel CO2-Neutral

Wir wollen 100% CO2-neutral werden. Ja, das bedeutet, wir sind noch nicht ganz da. Um dies zu erreichen, müssen wir unseren CO2-Ausstoß so weit wie möglich reduzieren. Zwischen 2010 und 2020 ist unser direkter CO2-Ausstoß GEWALTIG geschrumpft. Durch ständige Investitionen in effiziente Energie und Ökostrom. Das Ergebnis? Bei der Herstellung von jedem Provamel Produkt wurden etwa 35% der direkten Kohlenstoffemissionen reduziert.

Wir sind stolz darauf, dass der Produktionsprozess in unseren europäischen Fabriken seit 2014 CO2-neutral* ist, da wir die verbleibenden Emissionen kompensieren. Was wir tun, um den restlichen CO2-Ausstoß auszugleichen? Wir unterstützen finanziell die Wiederaufforstungsprojekte von WeForest, einer internationalen Non-Profit-Organisation. Unser eigener CO2-Ausstoß wird durch diese Projekte ausgeglichen. 

 

Im Jahr 2015 haben wir zum Beispiel die Pflanzung von 25.000 Bäumen in Burkina Faso unterstützt. Und von 2016 bis 2019 haben wir den Wiederaufbau der Ökoregion East Khasi Hills in Indien unterstützt. Hast du schon mal von der Region gehört? Sie bietet eine unglaubliche biologische Vielfalt, allerdings ist sie von Abholzung und Verfall bedroht. Genau dagegen versucht WeForest anzukämpfen UND engagiert sich für die Aufforstung der Waldgebiete. Für die Menschen und für den Planeten. Dank WeForests Einsatz zur Regeneration der Natur und der Entwicklung einer nachhaltigen Gemeinschaft blühen die Artenvielfalt der Region und die Khasi-Gemeinschaften zusammen wieder auf. Das ist doch was, oder?


2019 haben wir das Greenhouse Gas Protokoll genutzt, um unseren gesamten CO2-Fußabdruck zu berechnen. So, wie wir es jedes Jahr machen. Im Jahr 2019 entfielen auf unsere Produktion 2.460 Tonnen direkte CO2-Emissionen, die wir dann durch Wiederaufforstungsprojekte kompensiert haben. Zwischen 2014 und 2019 haben wir auf diese Weise 13.120 Tonnen CO2-Emissionen ausgeglichen.*

KONTAKTIERE UNS

Meet Greet! Greet ist unsere Managerin für nachhaltige Entwicklung. Leidenschaftlich arbeitet Greet daran sicherzustellen, dass alle Provamel Produkte so nachhaltig wie möglich produziert werden. Du hast Ideen, wir wir noch nachhaltiger werden können, Vorschläge oder Fragen zum Thema Nachhaltigkeit? Dann kontaktiere Greet!

KONTAKTIERE UNS

*Energieeffizienzprogrammen zufolge werden in unseren Produktionsstandorten in Europa weiterhin 2.450 Tonnen direkte CO2-Emissionen der Provamel Produktion zugeschrieben (2019 Scope 1+2, Greenhouse Gas Protokoll). Diese 2.450 Tonnen werden durch finanzielle Unterstützung des Wiederaufforstungsprojekts in Indien (The Khasi Hills Community REDD++) über www.weforest.org kompensiert (Provamel CO2 Retirement Zertifikat, 11.07.2020).